600€ SPENDE AUS 1. LIVESTREAM!

Hey Leute!

Der erste Rock Stories-Livestream am 7. April war ein großer Spaß. Offensichtlich nicht nur für mich: Es haben zu jedem Zeitpunkt dreistellig viele Leute zugesehen. Hammer! Danke. Himmel, in diversen Wohnzimmern flog sogar Unterwäsche. Lockdown’n’Roll, Baby!

Richtig viele haben sich mit einem freiwilligen Obulus beteiligt. Deswegen und durch einzelne sehr großzügige Beiträge kam einiges zusammen. Die Hälfte geht wie geplant an die WHO zur Corona-Bekämpfung. Das Rock Stories-Team hat noch etwas draufgelegt und konnte so runde 600€ überweisen!

Warum an die WHO? Es gibt natürlich viele Feuerchen, die gelöscht werden müssen, auch und insbesondere in unserer Musikwelt. Das geht aber leichter, wenn das eine große Feuer endlich verschwindet. Kurz gesagt lautete mein Plan also: Oben ansetzen. Für Europa wird der Covid-19 Solidarity Response Fund über die Maecenata-Stiftung mit Sitz in München abgewickelt. Dorthin gingen die Erlöse.

Mehr Rock Stories im Livestream? Auf jeden Fall. Die Sause wird wiederholt. Ich kann euch versichern: Geschichten gibt es mehr als genug. Etwa die von der Verleihung des Metal Hammer Award, als jemand vergaß, in die Whiskey-Flasche auf der Bühne wie besprochen zumindest ein bisschen Cola reinzufüllen. Oder der Nachmittag, als Klaus & Rudolf mich mit einem erfolgreichen Metal-Sänger verwechselt haben…

Was haltet ihr von Ende Mai? Ich sach Bescheid. Bis dahin gibt es täglich Geschichten auf www.facebook.com/rockstories666.

Bis bald. Bleibt gesund.
Euer Leimsen

Schreibe einen Kommentar